HOME
HANDY
FOTO
DVD+TV
AUDIO
COMPUTER
MUSIK+HöRBUCH+
FILM





Kontakt

Impressum

Mediadaten

ABO



In allen Artikeln


NOTEBOOK+PDA 


Digitalton von DVD auf Raumklanganlagen abspielen

Ihr PC hat einen digitalen Audio-Ausgang? Dann können Sie das Gerät an einen Dolby-Digital-tauglichen AV-Receiver anschließen.


GROSSANSICHT
Digitalton von DVD auf Raumklanganlagen abspielen - Ihr PC hat einen digitalen Audio-Ausgang? Dann können Sie das Gerät an einen Dolby-Digital-tauglichen AV-Receiver anschließen. - Digitalton von DVD auf Raumklanganlagen abspielen - Ihr PC hat einen digitalen Audio-Ausgang? Dann können Sie das Gerät an einen Dolby-Digital-tauglichen AV-Receiver anschließen.
 
Sofern Ihr Notebook oder PC einen digitalen Audio-Ausgang besitzt (auch S/P-DIF für „Sony/Philips Digital Interface“ genannt), können Sie das Gerät an einen Dolby-Digital-tauglichen AV-Receiver anschließen. So kommen Sie in den Genuss von DVD-Mehrkanalton in bester Qualität.

1. Kabelverbindung herstellen: Zuerst schließen Sie den Digitalaudioausgang an einen passenden Eingang Ihres AV-Receivers an. Bei Notebooks sind häufig die Digitalausgänge in Form einer Miniklinkenbuchse ausgeführt – der analoge Stereokopfhörerausgang und die S/P-DIF-Schnittstelle teilen sich eine Buchse. Für diese, Koax genannte Verbindung brauchen Sie ein Kabel mit einem Mono-Miniklinkenstecker am einen und einem Cinch-Stecker am anderen Ende. Für optische Verbindungen gibt es auf der Computer-Seite häufig eine spezielle Mini-Version des für Glasfaserleitungen üblichen Toslink-Steckers. Vergessen Sie nicht, den zur von Ihnen genutzten Buchse gehörigen Eingangskanal am Surround-Verstärker zu wählen.

GROSSANSICHT
Digitalton von DVD auf Raumklanganlagen abspielen - Ihr PC hat einen digitalen Audio-Ausgang? Dann können Sie das Gerät an einen Dolby-Digital-tauglichen AV-Receiver anschließen. - Digitalton von DVD auf Raumklanganlagen abspielen - Ihr PC hat einen digitalen Audio-Ausgang? Dann können Sie das Gerät an einen Dolby-Digital-tauglichen AV-Receiver anschließen.
 


2. Betriebsart der Audio-Ausgangsbuchse einstellen: Zum Sound-Chip Ihres Notebooks gehört in der Regel eine spezielle Einstellsoftware. Meist startet diese automatisch, wenn ein Kabel in die Audioausgangsbuchse gesteckt wird. Andernfalls müssen Sie das Programm über sein Symbol in der Windows-Taskleiste starten. Stellen Sie nun ein, dass die Buchse ein S/P-DIF-Signal ausgeben soll.

3. Tonformat wählen: Bei den meisten Computern ist dür die jeweilige Soundkarte ein Hilfsprogramm installiert. Dieses wird in der Regel unten rechts neben der Uhr als kleines Symbol eingeblendet. Klicken Sie dieses Werzeug an, und suchen Sie nach der Einstellung "Digital“. Im jetzt erscheinenden Fenster können Sie das Tonformat für die S/PDIF-Ausgabe wählen. Für DVD-Videos ist die Einstellung 48 Kilohertz richtig. Bestätigen Sie die Einstellungen mit OK.

4. S/P-DIF-Ausgabe aktivieren: Auch in Ihrer DVD-Wiedergabe-Software müssen Sie einstellen, dass das Programm den digitalen Ton ausgeben
soll. Im PowerCinema von Cyberlink beispielsweise finden Sie diese Option unter „Einstellungen/Audioeinstellungen“; bei „AsusDVD“ klicken Sie auf das Werkzeugsymbol im Abspielmenü und wählen im Fenster „Konfiguration“ die Registerkarte „Audio“. Noch ein Hinweis: Nicht jedes DVD-Abspielprogramm unterstützt S/P-DIF; hier hilft nur noch ein Neukauf.