HOME
HANDY
FOTO
DVD+TV
AUDIO
COMPUTER
MUSIK+HöRBUCH+
FILM





Kontakt

Impressum

Mediadaten

ABO



In allen Artikeln


AUDIO 


Mitschnitte aus dem Webradio

Radiostationen im Internet gibt es wie Sand am Meer. Wie Sie die Musik nicht nur hören, sondern auch aufzeichnen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag.


GROSSANSICHT
Mitschnitte aus dem Webradio - Radiostationen im Internet gibt es wie Sand am Meer. Wie Sie die Musik nicht nur hören, sondern auch aufzeichnen können, erfahren Sie im folgenden Beitrag. - Mitschnitte aus dem Webradio - Radiostationen im Internet gibt es wie Sand am Meer. Wie Sie die Musik nicht nur hören, sondern auch aufzeichnen können, erfahren Sie im hier.
 
Freeware aus Kanada: Quintessential Player
Radiostationen im Internet gibt es wie Sand am Meer. Eine gute Übersicht findet sich beispielsweise unter www.shoutcast.com. Wer dank DSL-Pauschaltarif online Musik hören kann, will womöglich auch mitschneiden – zumal das von vielen Web radios genutzte MP3-Format mit Daten raten ab 128 Kilobit/Sekunde qualitativ durchaus aufzeichnenswert ist. Aber wie? Die populären Programme Windows Media Player und WinAmp müssen aus rechtlichen Gründen passen. Ein praxistaugliches und kostenloses Programm für Aufnahmen ist der „Quintessential Player“ aus Kanada (www.quinnware.com). Ist der Player vollständig heruntergeladen, installiert und gestartet, reicht ein Mausklick auf das Symbol links neben der Spielzeitanzeige. Daraufhin öffnet sich sofort das Fenster mit den Zusatzmodulen (neudeutsch: Plug-Ins) des Abspielprogramms. Nach einem Klick auf das MP3-Plug-In und die „Configure“-Schaltfl äche befindet man sich bereits im Dialog zum Mitschneiden von Internet radios („Stream Saving“). Tipp: Komfortabel ist die mittlere Option „Group Streams In Subfolders“. Dadurch wird für jeden Sender ein eigener Ordner angelegt. Wenn die Netzradiostation den Titel jedes Liedes anzeigt, sorgt die Option „Save streams to separate files“ dafür, dass diese einzeln gespeichert werden.